Produkte

Craft Bier aus dem Trentino

Wir haben mit der Produktion des „Bier Melchiori“ im Jahr 2013 begonnen und seit dieser Zeit hat sich dieser Prozess so weit entwickelt, sodass es eine wichtige Aktivität geworden ist, der wir viel Aufmerksamkeit schenken und auf die wir richtig stolz sind. Unsere Bierproduktion ist gesamt eigenständig und alle Verarbeitungsphasen – von der Idee des Rezepts bis zur Abfüllung, Etikettierung und Verpackung – finden in unserem Hause statt.

Die mit dem Siegel-„Birra Melchiori“ versehenen Biere werden in der Brauerei Melchiori, voll und ganz, hergestellt. Die Brauereianlage und die Rezepte wurden zusammen mit unserem Braumeister erdacht und umgesetzt. Die von uns gewählte Technologie ermöglicht es uns, 40 HL pro Tag zu produzieren.

Die Biere von uns produzierte Biere sind alle ungefiltert. Diese außergewöhnliche Wahl ermöglicht es, die organoleptischen Eigenschaften, wie Trübung und den einzigartigen und natürlichen Geschmack zu bewahren. Die verwendeten Zutaten sind alle sorgfältig ausgewählt und von höchster Qualität, um ein Bier mit einem bestimmten Geschmack zu garantieren, dass eng mit der Region verbunden ist. Unser Braumeister kontrolliert persönlich alle Phasen des Prozesses, um die hohe Qualität des Endergebnisses zu gewährleisten.

 

Die Rohstoffe unseres Craft Biers

Die für die Herstellung unseres Bieres gebrauchten Rohstoffe sind einfach und natürlich: Wasser, Getreide, Hefen und Hopfen. Diese vier Elemente werden kombiniert und zusammengefügt, um ein Getränk mit einem einzigartigen und unverwechselbaren Geschmack zu kreieren. Die Harmonie der Elemente entscheidet über Geschmack, Farbe, Aromen und Alkoholgehalt.

Bei der Herstellung von Bier ist Wasser eine wichtige Zutat, viel mehr als Sie vielleicht denken – es ist das Hauptelement, das den Einfluss der anderen Zutaten auf das Endprodukt bestimmen kann.

Das von uns verwendete Wasser ist frisch und rein und stammt direkt aus der alpinen Quelle des Mount Roen. Um die organoleptischen Eigenschaften bestmöglich zu bewahren, haben wir uns Rezepte ausgedacht, die diese Eigenschaften besonders unterstreichen. Ein hervorragendes Beispiel dafür ist unser ROEN-Bier, d.h. unser Trentiner ‚Pale Ale‘.

Und genau das Getreide bestimmt den Geschmack, die Farbe und die Menge des bestehenden Bierschaums.

Je nachdem, welches Bier wir produzieren, verwenden wir Gerste, Weizen und / oder Hafer. Auch das Mälzen (der Prozess, der die Stärke verfügbar macht, d.h. den Getreidezucker, so dass die Hefe in Alkohol und Kohlendioxid umgewandelt wird) trägt zum Geschmack, Farbe und auch den Alkoholgehalt des Bieres bei.

Das Getreide verleiht dem Bier weiter einen süßen Geschmack, der durch den bitteren Geschmack von Hopfen ausgeglichen wird.

Und grade der Hopfen ist die Zutat, die dem Bier das Aroma (Duft) und den bitteren Geschmack verleiht.

Die Wahl des Hopfens (oder der Hopfenmischung) ändert das Endergebnis: Es gibt Aromahopfen und Bitterhopfen, und die Kochzeit bestimmt, ob das Bier bitter oder aromatisch ist. Hopfen ist somit auch der Inhaltsstoff, der die Persistenz des Schaums bestimmt (ihn stabilisiert) und gleichzeitig antibakteriell und gerinnungshemmend ist.

Die Hefe stattdessen ist ein unverzichtbarer Rohstoff, da sie für die alkoholische Umwandlung des in Getreide enthaltenen Zuckers verantwortlich ist und somit den Alkoholgehalt bestimmt. Während dieses Prozesses verleiht es dem Bier Aroma und Geschmack.

Je nach gewähltem Bier Stil (Hell, Weizen, Pale Ale, Blanche, Spezial, etc.) und Geschmack, den man erreichen möchte, wird ein untergäriges Bier (9-15 Grad) oder eine hohe Gärung (15-24 Grad) gebraut.

Dies ändert die Wahl des zu verwendenden Hefe Typs, da einige bei niedrigen Graden wirken, während andere mehr bei den hohen Graden. Von der Wahl der Bier Art und der entsprechenden Gärung (hoch oder niedrig), ist die Reifezeit abhängig, die von 30 bis 35 Tagen für hohe Reife-Biersort und 50 bis 60 Tage bei geringer Reife variiert.

Alle traditionellen Biere werden nach dem Reinheitsgebot gebraut, das in Deutschland 1516 von bayerischem Herzog Wilhelm erlassen wurde und festlegt – nur Wasser, Gerstenmalz, Hopfen und Hefe zu verwenden.

Nur unsere Spezialbiere werden mit Malz von anderen Getreidesorten gebraut, sowie Koriander, Löwenzahn, Holunderblüten, Orangen und Apfelsaft und natürlich immer nach Zugabe von Hopfen.